• Crashfreundlich: Das Albany RR500 zeichnet sich durch reduzierte Kosten bei Havarien aus. Foto: Assa Abloy

Zeit und Geld sparen


Schnelllauftore werden in den meisten Fällen in besonders rauen Umgebungen eingesetzt. Dabei müssen Material und Mechanik nicht nur Wettereinflüssen Stand halten können.


Damit es aber nicht mit häufigen Wartungsarbeiten verbunden wird und ein Komplettaustausch nicht gleich notwendig ist, hat Assa Abloy eine Lösung: das neue Albany RR500. „Auf Grundlage unserer langjährigen Erfahrung in zahlreichen Bereichen der Industrie haben wir ein Tor entwickelt, das ganz gezielt auf die Bedürfnisse der Nutzer eingeht. Das Prinzip des flexiblen Tors und der Push-Pull-Technologie schützt Mensch und Maschine – größere Reparaturarbeiten bleiben aus. Das Albany RR500 fügt sich nahtlos in die Arbeitsabläufe ein und spart dem Betrieb Zeit und Geld“, so Gerd Huchtkemper, Produktmanager Schnelllauftore bei Assa Abloy Entrance Systems. Das Tor zeichnet sich durch einen äußerst flexiblen Aufbau und ein raffiniertes Crashsystem aus. Es ist die ideale Wahl für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete der Industrie und ist für Logistikzentren, Warenlager, Speditionen und vieles mehr geeignet. Mit seiner Öffnungsgröße von bis zu 8000 x 5500 mm eignet es sich auch für groß angelegte Durchgänge. Das sehr robuste Schnelllauftor für den universellen Einsatz im Außen- und Innenbereich hält intensivem Betrieb und auch stärkeren Windlasten der Klasse 4 mit bis zu 150 km/h Windgeschwindigkeit stand.

Grund dafür ist zum einen das verwendete Material des Behanges: Neben dem transparenten flexiblen PVC-Behang mit Zugstreifen ist ein äußerst hochfester, stabiler Gewebebehang aus NomaTex, der anders als starre Metall- oder Aluminiumtore gegebenen Einflüssen nachgibt und somit eine hohe Zug- und Reißfestigkeit aufweist sowie in seine Form zurückkehrt. Dieser Gedanke spiegelt sich auch in der raffinierten selbstreparierenden Auslenkmechanik wider. Der Torbehang ist mit seitlichen Reißverschlusszähnen in der Führungsschiene befestigt. Mit diesem System ist nach einem Aufprall eine automatische Selbsteinfädelung möglich. Das Abschlussprofil besteht aus flexiblem PVC-Material; das bedeutet, dass bei einer Kollision kaum Verletzungsgefahr besteht. Diese Kombination senkt das Verletzungsrisiko und spart die Kosten für Wartungs- und Reparaturarbeiten. Ergänzt wird dieses Prinzip durch die innovative Push-Pull-Technologie, bei der das Tor mittels Antriebswelle kontrolliert bewegt und nicht wie bei anderen Schnelllauftoren schwerkraftgesteuert wird.

Die hauseigene Assa-Abloy-Frequenzumrichtersteuerung MCC garantiert zudem ein sanftes Anfahren, optimale Beschleunigung und eine hohe Geschwindigkeit beim Öffnen und Schließen des Tors. In der Standardausführung ist das RR500 mit einem Behang aus klarem PVC und vertikalen Gewebestreifen ausgestattet. Der Torbehang ist als PVC mit farbigen Gewebestreifen erhältlich (z. B. blau, rot, beige etc.). Für stärker beanspruchte Tore steht alternativ ein Behang aus NormaTex-Gewebe zur Verfügung. Dieses besonders robuste Material ist ideal für den Einsatz im Außenbereich. Auch diese Variante gibt es in verschiedenen Farbtönen.


FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

Messen:

CeMAT
23.04.2018 bis 27.04.2018
Automechanika
11.09.2018 bis 15.09.2018
 

INDATAMO